Strittige Zwangsvollstreckung

Streitpunkt ist meistens die Kreditforderung, in der Regel infolge Schutzbestreitung des Schuldners.

Obwohl die Kreditdokumente vom Schuldner in der Regel unterschriftlich genehmigt sind, lässt das vereinfachte Rechtsöffnungsverfahren nach SchKG für Schuldanerkennungen die Beseitigung des Rechtsvorschlages aus dem Betreibungsverfahren Einreden und Einwendungen zu. Betrachtet der Rechtsöffnungsrichter die Einreden und Einwendungen nicht als haltlos, verweist er den Gläubiger auf den ordentlichen Prozessweg (ein lange dauerndes Verfahren). Dieses Verfahren greift auch, wenn das Pfandrecht bestritten werden sollte.

Drucken / Weiterempfehlen: