Gesetzliche Grundlagen

Die Hypothekengewährung wird durch folgende Gesetze berührt:

  • Schweizerisches Zivilgesetzbuch (ZGB)
  • Grundbuchverordnung (GBVo)
  • Bundesgesetz über die Raumplanung (RPG)
  • Schweizerisches Obligationenrecht (OR)
  • Bundesgesetz betreffend Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG)
  • Verordnung über die Geschäftsführung der Konkursämter (KVo)
  • Bundesgesetz über die Schuldbetreibung gegen Gemeinden und andere
    Körperschaften des kantonalen und öffentlichen Rechts (SchGG)
  • Bundesgesetz über Banken und Sparkassen (BankenG)
  • Verordnung über die ausländischen Banken in der Schweiz
    (Auslandbankenverordnung)
  • Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland
    (BewG)
  • Bundesgesetz über den Konsumkredit
  • Wohnbau- und Eigentumsförderungsgesetz (WEG)
  • Bundesgesetz über das bäuderliche Bodenrecht BGBB
  • Bodenverbesserungs-Verordnung
  • Bundesgesetz über die Förderung des Hotel- und Kurortkredites
  • Bundesgesetz über die Gewährung von Bürgschaften und Zinskostenbeiträgen
    in Berggebieten
  • Bundesgesetz über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen
    Vorsorge

Die Aufzählung ist nicht abschliessend und kann je nach Person des Schuldners, Pfandeigentümers, Kreditgegenstand oder Zweck des Grundstückes Ergänzungen erfahren.

Drucken / Weiterempfehlen: